Shooting11.com

                enjoy the moment...

 

 

 

Kategorien:

 

Models

 

Outdoor

 

Cars

 

V.I.P.Events

 

Impressionen

 

Philosophie

WBA-Boxweltmeisterschaft Sturm vs Zbik

Lanxessarena,Köln

13.04.2012

 

weitere Fotos

 

Vieleicht wird ja nun Sebastian Zbik abergläubisch weil er Freitag den 13. als Kampftag gewählt hat.

Allerdings hatte der Kampf bis zu dem für Zbik erfolglosen Ausgang die erhoffte Brisanz eines Krimis.

Die ganzen Anfeindungen im Vorfeld, der martialische Name des Events ("Bad Blood") und das Staredown beim Wiegen einen Tag vor dem Megafight übertrafen die Erwartungen sogar im eigentlichen Kampf.

Zumindest in den ersten Runden.

Da konnte man sehen, was es heist, das Herz eines Boxers zu haben.

Zbik, selbst ehemaliger Champion in dieser Gewichtsklasse beim WBC, boxte auf Augenhöhe und bot Felix Sturm einen hammerharten Kampf.

Das allerdings ein Felix Sturm in dieser Form und Verfassung absolut unschlagbar ist bewies er ab der 6.Runde eindrucksvoll, da Zbik dieses immense Tempo von Sturm nicht mitgehen konnte.

Sturm funktionierte wie ein Roboter, boxte wie aus dem Lehrbuch, zeigt seine enorme Willensstärke und präsentierte diese elegante, technische Überlegenheit.

DAS ist der Felix Sturm, den man kennt und sehen will.Überaus variabel in allen Schlägen so wie in seinem legendären Kampf gegen Oscar de la Hoya.

Die Präzision und Schnelligkeit seiner linken Führhand, gleichzeitig mit unheimlicher Härte geschlagen, zermürbte Zbik zusehends, was man auch im Gesicht von Zbik bemerkte.

Dieser wurde nun sichtbar auseinandergenommen und vorgeführt.

So lieben die Fans und alle Boxsportfreunde Felix Sturm.

Ein absoluter Athlet mit massgeschneiderten Schlägen, die Zbiks Deckung wie Laserstrahlen zerstörten und immer wieder mit voller Wucht ins Ziel fanden.

Welche Fitness dafür notwenig ist, wieviel Schweiss und Blut geflossen ist, um auf so einem hohen Niveau zu boxen, können nur Topsportler erahnen, die selber, so wie Sturm, pure Willensstärke sind.

Dass der Kampf dann nach Ende der 9.Runde von Zbik nicht mehr aufgenommen wurde ist nur das logische Resultat dieser substanzfressenden Schlacht.

Doch bei allem Respekt vor dem alten und neuen Weltmeister der WBA so muss man Zbik ebenso Anerkennung zollen solange mitgehalten zu haben denn auch sein Training bestand bestimmt nicht aus Socken stricken.

So fand dann auch Felix für seinen ehemaligen Stallgefährten aus dem Universum Box Promotion Stall lobende und anerkennende Worte.

Freunde werden sie wohl nie werden aber sportlicher Respekt voreinander und Fairness macht diesen Sport für Zuschauer in der Halle und vor den Bildschirmen wieder so interessant wie zu besten Zeiten.

Diese Kämpfe braucht Deutschland !

 

Maurice Sujda

      Copyright von Shooting11.com :

 

,

 

Shooting11.com© 2012 • ImpressumKontakt • Bewerbungsbogen